CTH

Claar ter Horst, geboren in Amsterdam, studierte Klavier Solo bei Häkon Austbö in Utrecht und bei Edith Picht-Axenfeld in Freiburg. Anschließend spezialisierte sie sich in der Liedbegleitung bei Hartmut Höll in Karlsruhe. Ferner war sie über viele Jahre feste Begleiterin im Unterricht bei Meisterkursen von Dietrich Fischer-Dieskau und Elisabeth Schwarzkopf. Das Konzertexamen schloss sie mit Auszeichnung ab.

In zahlreichen Lied- und Opernmeisterkursen arbeitete sie zusammen mit u.a. Brigitte Fassbaender, Hans Hotter, Inge Borkh und Gwyneth Jones bei den Richard Strauss Festspielen in Garmisch-Patenkirchen und an der Münchner Singschul’. Claar ter Horst gibt Konzerte in ganz Europa, z.B. im Concertgebouw Amsterdam, in der  Cité de la Musique in Paris, beim Festival des Saintes, beim Orlando-Festival, bei den Festivals in Bergen und Stavanger, in der Hugo Wolf Akademie Stuttgart und bei der Schubertiade Schwarzenberg, sowie in Amerika in der Carnegie Hall und in Japan in der Tolyfonie-Halle, Tokyo.

Sie arbeitete mit vielen Sängern - in den letzten Jahren u.a. mit Julia Varady, Christiane Libor, Stephan Genz, Christoph Genz, Ruthild Engert, Anne-Theresa Albrecht, Thomas Oliemans und Caroline Stam.
Als Duo-Partnerin arbeitete sie mit der Flötistin Marieke Schneemann und der Pianistin Raminta Lampsatis.

Gemeinsam mit dem Bariton Stephan Genz spielte Claar ter Horst zwei CDs mit Liedern von Hugo Wolf und  Robert Schumann ein. Die Schumann CD wurde ausgezeichnet mit der “Diapason d’Or”.
2007 wird eine CD mit der Mezzosopranistin Anne Albrecht erscheinen.

Claar ter Horst war an Rundfunkaufnahmen für alle großen Sender in Deutschland und für Radio France in Frankreich beteiligt.

Sie lebt in Berlin und unterrichtet dort an der “Hochschule für Musik Hanns Eisler”. Dort ist sie zur Zeit an einem Projekt zur Erforschung der Liedkunst in den osteuropäischen  EU-Beitrittsländern arbeitet.

Claar ter Horst

Impressum